Envol du Phénix, site accompagnant les transformations en cours.

DIE QUELLE

22/01/2014


MP3
    
 
 
Mein Freund, mein Geliebter, ich komme zu dir, wie versprochen.

Ich komme , um dir anzubieten, dass wir uns in deiner Ewigkeit zusammen setzen, und dass wir das Sakrament zusammen durchführen.

Also, wenn du es willst, lass uns uns jenseits der Zeit, jenseits von allem Raum bequem niederlassen…

Und ich lasse mich in diesem Tempel nieder, den wir zusammen aufgebaut haben…

Ich bin du, und du bist ich.

Lass uns das wiedergefundene Eins feiern. Lass uns das liebevolle, das in jedem Augenblick Liebe spendende Eins feiern. Denn, mein Freund, mein Geliebter, wir sind das Eins.

Lassen wir diese Wahrheit in der Stille blühen…

[ Stille ]

Wer kann sonst eine Welt ausbreiten, als das Eins? Wer sonst als das Eins kann einem Tempel seinen sakralen Charakter verleihen?
Wir zusammen, wir als der Geliebte, wir wollen das Ende dieser Zeit feiern, die nur eine Zeitlang dauern konnte, wo wir gespielt haben, uns zu verirren. Das war dein Wille, und dein Wille wurde von der Liebe ausgebreitet, und in der Freude ausgeführt.

Mein Freund, mein Geliebter, wir, das Eins, empfangen den Frieden unseres Wiedersehens, und wir danken der Gnade, die die Liebe da entfaltet,  wo nur Trennung und Streitigkeiten herrschten…

Mein Freund, mein Geliebter, es ist Zeit, auf die Zeit zu verzichten, auf die Trennung zu verzichten, auf die Spannungen und die Streitigkeiten zu verzichten.

Mein Freund, mein Geliebter, lass uns das Eins zusammen verherrlichen! Lass uns die Glorie des Geliebten zusammen singen, der wir sind…

Nun, dafür hast du deine alten Kleider preiszugeben, die "Persönlichkeit" heissen, ohne sie zu verwerfen, ohne sie sogar zu vergessen. Aber Kleider machen nicht das Eins.

Es gibt nichts zu vergeben, mein Freund, mein Geliebter. Es gibt nichts auszulöschen. Es gibt sogar nichts zu transzendieren. Wir sind das Eins. Das kann nicht mehr versteckt werden, das kann Dir nicht mehr versteckt werden. Mein Herz erschallt in deinem Herzen. Dein Herz erschallt in meinem Herzen.

Rundtanz des Lebens, der das alles sich ausbreiten lässt, was schon immer gewesen ist - jenseits jeder Schleier, die dir den Eindruck gab, dass wir getrennt waren.

Das aber kann nicht sein. Denn du bist ich und ich bin du. In deinem Herzen bekommst du meine Liebe, in meinem Herzen bekomme ich deine Liebe. Das kann nicht anders sein. Das ist dein Sakrament.

Also, mein Freund, mein Geliebter, suche nichts. Denn es ist nichts zu finden, es ist nichts zu verbessern.

Lass uns das Meisterwerk der Liebe zusammen entfalten. Lass uns die Gnade zusammen entfalten…

Mein Freund, mein Geliebter, morgen ist nichts, gestern war nie. Jetzt, Hand in Hand, Herz zu Herz, vom Eins zum Eins, hier ist unser Tanz, hier ist unser Feiern, hier ist die Liebe, die über deine eigene Schhöpfung strömt…

Der Chor der Engel singt dein Lob, singt des Eins' Lob, das die Schöpfung aus seinen Händen ausbreitet.

Du brauchst nicht mehr, mich zu suchen, noch weniger mich zu finden, denn ich bin du, und du bist ich.

Mein Freund, mein Geliebter, lass uns vom Eins zum Eins tanzen, lass uns vom Eins fürs Eins singen…

Nichts ist leichter, nichts ist einfacher, als uns, du und ich, im Geliebten wiederzutreffen.

Lassen wir uns nun jenseits der Worte einen Moment der Verschmelzung vom Eins zum Eins nehmen.

[ Stille/Fusion ]

Mein Freund, mein Geliebter, die Ewigkeit ist da, in welcher wir feiern, in welcher wir schlemmen.

Die Zeit deiner Welt geht zu Ende.

Bis bald in deiner Zeit… Bis gleich in aller Zeit…


 
 
 
Von Air übertragen.
http://www.envol-du-phenix.org