Envol du Phénix, site accompagnant les transformations en cours.

SNOW - Vibrale Meditation

22/01/2014


MP3
    
 


Mein Name ist Snow.

Möge der Hauch des Grossen Geistes in euch sein. Ich komme heute in euren Raum der sogenannten Vibrierenden Meditation, um euch der Bewegung und dem Hauch des Lebens entgegen zu begleiten.

Aber lassen wir , bevor die Worte erschallen, die Stille eintreten.

[ Stille ]

Wie ihr wisst, lebte ich zu meinen Lebzeiten dem Rhythmus des Lebens, dem Rhythmus des Grossen Geistes nach, Seinem Hauch in jedem Augenblick folgend und auf den Fluten Seines Willens wie eine Feder schwebend. So wurde ich von dem Grossen Geist gefeiert, genau in dem Tanz, mit welchem ich Ihn feierte.

Seht ihr euch eine Zeitlang um, und schon seht ihr, wie sich der Hauch des Lebens alle Augenblicke schwingt, wie das Leben atmet. Atmen des Körpers, Atmen der Natur, Rhythmus der Jahreszeiten… Die Quelle selbst von jedem Leben bringt ihr Atmen mit. Der Tanz der Elemente begleitet auch das Atmen vom Grossen Geist.

Dann lasst uns Zeit, das Leben tanzen zu lassen, lasst uns Zeit, es zu feiern. Lasst es uns ein paar Augenblicke lang tun…

Die Natur tanzt jetzt durch ihr Atmen innerhalb deiner Natur…

[ Stille ]

Sieh wie du leicht bist, wenn der Atem von dem Grossen Geist dich trägt…
Der Atem des Grossen Geistes, vom Tanz des Feuers, vom Gesang der Luft, vom Streicheln des Wassers, von der Unterstützung der Erde abgelöst…

[ Stille ]

Tanzt im Rhythmus der Trommeln der Erde… Singt den Gesang des Himmels… Gesang des Himmels und Trommeln der Erde, von neuem miteinander verbunden, den Atem des Grossen Geistes zusammen tragend…

[ Stille ]

Das Leben nimmt man nicht, in das Leben beisst man nicht hinein, das Leben lässt sich tanzen. Sie wird mit der Bewegung gefeiert…

Bewegung der Worte, Bewegung des Körpers, Bewegung der Stille…

Die Unbeweglichkeit entfernt den Hauch des grossen Geistes. Die Unbeweglichkeit bringt die Gangrän ins Leben hinein.
Die Unbeweglichkeit… … Beobachtet, versteht, dass der Tanz des Lebens da ist, wenn auch der Körper sich nicht bewegt, sofern ihr euch durchdringen lässt.

Ihr könnt den Körper bewegen und unbeweglich, zu dem Hauch des Grossen Geistes im Inneren hermetisch verschlossen sein. Das erfahren zahlreiche Menschen in jedem Augenblick. Diese  von der aüsseren Anziehungskraft geförderte Bewegung, die euch vom Hauch des Lebens leert.

Der Hauch des Lebens ist in euch. Es liegt an ihr, ihn auszubreiten, wenn ihr es wünscht. Oder ihn wegzuschaffen, indem ihr ihn nach aussen hin verschwenden, wenn ihr in Sicherheit bleiben wollt. Aber ihr könnt nicht diesen Hauch geben, und ihn zugleich tanzen. Ihr könnt ihn teilen, ihr könnt euch eins fühlen, ihr könnt die Verschmelzung erleben - aber ihn preisgeben dürft ihr nicht, wenn ihr von dieser verdorbenen Welt angelockt werdet, dieser Welt, die euch an dem Äusseren glauben lässt.


Also, lasst uns Jetzt den Hauch des Grossen Geistes, den Hauch des Lebens wieder tanzen…

[ Stille ]

Das nenne ich den Tanz des Lebens. Das nennt ihr die Gnade. Die Wörter sind nicht wichtig, soweit wir ihr Wesen erleben.

Im Tanz, im Hauch des Grossen Geistes… bis bald!


 
 
 
Von Air übertragen.
http://www.envol-du-phenix.org